AWO Kinderhaus, Buchenstraße 15, 94036 Passau, Tel.: 0851/83832, kinderhaus@awo-passau-heining.de

                                                                                                                                                                                  Neustift, 08.01.2021

Liebe Eltern,

Ihnen und Ihren Familien ein gutes und vor allem gesundes Neues Jahr. Ich hoffe, Sie konnten trotz der widrigen Umstände, einige schöne Tage mit Ihren Kindern verbringen. Für 2021 wünsche ich uns allen, dass wir bald wieder ein bisschen mehr Normalität erfahren und vor allem, dass auch die Kinder wieder unbeschwert in die Einrichtung kommen können.

Wir informieren Sie heute über das weitere Vorgehen bezüglich der Notbetreuung ab dem 11.01.2021. Bitte haben sie Verständnis dafür, dass dies erst heute passiert; auch wir haben erst gestern Nachmittag überhaupt Infos von Seiten des Ministeriums erhalten, diesen muss der Bayerische Landtag allerdings heute noch zustimmen. Sollten sich daraus noch Änderungen ergeben, informieren wir Sie umgehend. Auch wenn wir wissen, wie wichtig diese Infos für viele von Ihnen sind, müssen wir hier, auf die für uns vorgesehenen Informationskanäle zurückgreifen und wollen Sie nicht mit Gerüchten und Vermutungen verunsichern.

Wie Sie sicher den Medien entnommen haben, bleibt der Betrieb von Kindertageseinrichtungen vom 10.01.2021 bis 31.01.2021 aufgrund der hohen Infektionszahlen weiterhin untersagt.

Das heißt auch unsere Einrichtung bleibt weiterhin geschlossen.

Eine Notbetreuung ist für folgende Personengruppen zulässig:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach §§ 27ff.SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Sollten Sie einen dieser Punkte erfüllen, können Sie Ihr Kind am Montag in die Einrichtung bringen. Unsere Öffnungszeiten bleiben so, wie sie auch vor den Ferien waren. Für die Hortkinder gilt, dass sie am Vormittag den Notdienst in der Schule in Anspruch nehmen müssen, und danach im Hort betreut werden. Wir werden uns am Montag mit den Schulen in Verbindung setzen, zu welcher Uhrzeit die Kinder in den Hort kommen bzw. wann die 1. Klasse von der Heininger Schule geholt wird.

Wenn Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch nehmen muss, bekommen Sie in der jeweiligen Gruppe wieder ein Formular ausgehändigt, mit dem Sie bitte bestätigen, dass die Bereuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann.

Weiterhin gilt, dass Ihr Kind nicht in die Notbetreuung kommen kann, wenn es einer Quarantänemaßnahme unterliegt, wenn es Kontakt zu einer infizierten Person hatte und es Krankheitssymptome, egal welcher Art zeigt.

Bitte bedenken Sie auch: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, umso mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann.

Für den Monat Januar 2021 hat der Beitragseinzug noch nicht stattgefunden. Dies wird Mitte nächster Woche passieren. Bis dahin wissen wir, wer die Notbetreuung in Anspruch nimmt bzw. nehmen muss. Wir werden Ihnen beim Essensbeitrag entgegenkommen, und diesen wieder nur anteilig berechnen. Der Betreuungsbeitrag ist auch zu bezahlen, wenn die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen wird.

Sollten Sie noch Fragen haben, bin ich am Montag ab 8.00 Uhr in der Einrichtung erreichbar.

Mit lieben Grüßen

Anita Schmid

 

 

 

30.12.2020
Informationen für Eltern vom Bayerischen Staatsministerium für Familien, Arbeit uns Soziales


Testpflicht für Rückkehrende aus Risikogebieten


Liebe Eltern,
der Ministerrat hat am 22. Dezember 2020 eine Testpflicht für alle Urlaubs- und Familienrückkehrer/innen beschlossen. Das bedeutet konkret: Jeder, der aus einem Corona-Risikogebiet nach Bayern einreist, muss entweder schon bei der Einreise einen negativen Test vorweisen oder umgehend zum Testen gehen. Das gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Informationen darüber, welche Gebiete derzeit als Risikogebiet eingestuft sind, finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
Bereits jetzt gilt für Einreisende aus Risikogebieten eine strenge Quarantänepflicht. Diese wird durch die Testpflicht weiter verschärft. Alle Reiserückkehrende aus Risikogebieten müssen innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise nach Bayern ein negatives Testergebnis bei der für sie zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorlegen. Der Test kann auch schon im Ausland vorgenommen werden, darf aber bei der Einreise nach Bayern nicht älter als 48 Stunden sein. Testmöglichkeiten gibt es in Bayern unter anderem an den Flughäfen, aber auch in kommunalen Testzentren.
Detaillierte Informationen finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Gesundheitsministeriums. Dieses hat dort hilfreiche Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Einreise-Quarantäneverordnung und zur Testpflicht für Reiserückkehrende zusammengestellt: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/
Wir bitten Sie, Ihr negatives Testergebnis auch der Leitung Ihrer Kindertageseinrichtung oder Ihrer Kindertagespflegeperson unaufgefordert vorzulegen, sofern Sie sich in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben. Dies dient dem Schutz der Betreuungspersonen und auch der anderen Kinder und Familien. Die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen sind berechtigt, den Nachweis über das negative Testergebnis entsprechend einzufordern. Bitte denken Sie daher daran, eine Kopie oder einen Screenshot
von dem Testergebnis zu machen, bevor Sie dieses der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorlegen.
Wir bedanken uns vorab recht herzlich für Ihre Mithilfe, die Verbreitung des Corona-Virus zu verringern!

 

 

 

Unsere Schließtage 2021

AWO-Kinderhaus, Buchenstraße 15, 94036 Passau

 

Datum

insgesamt

Letzter Tag

Erster Tag

 

Weihnachten 2021

 

04.01.2021 – 08.01.2021

 

4 Tage

 

22.12.2020

 

11.01.2021

 

 

Ostern 2021

 

01.04.2021

 

1 Tage

 

31.03.2021

 

06.04.2021

 

 

Pfingsten 2021

 

31.05.2021 – 04.06.2021

 

4 Tage

28.05.2021

07.06.2021

 

 

Sommer 2021

 

 

09.08.2021 – 30.08.2021

 

16 Tage

 

06.08.2021

 

 

31.08.2021

 

 

Teamfortbildung 2021

 

voraussichtlich

17.11.2021

 

1 Tag

16.11.2021

18.11.2021

Weihnachten 2021/22

24.12.2021 – 31.12.2021

              4Tage

23.12.2021

10.01.2022

Laut BayKiBiG darf die Einrichtung im Jahr 2021 - 30 Tage + 5 Tage für Teamfortbildungen geschlossen bleiben.

Mit 30 Tagen unterschreiten wir dies deutlich.

An folgenden Tagen schließt unsere Einrichtung bereits um 13.00 Uhr: 16.02.2021 (Faschingsdienstag); Hortgruppe: 29.07.2021 (letzter Schultag); 06.08.2021 (nur Krippe und Kindergarten); 23.12.2021 (letzter Tag vor den Weihnachtsferien/kein Notdienst)

Außer für den 23.12.2021 bieten wir für diese Tage einen Notdienst für alle diejenigen an, die einen dringenden Betreuungsbedarf (z.B. wegen Berufstätigkeit) haben.

Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig an.  

Änderungen vorbehalten!